Hier schreiben einige Kinder über die verschiedenen Ateliers, die sie während der Projektwoche besucht haben.

Theater:
Am Montag haben wir bei Frau Erni ein Spiel gemacht, man musste den Ball jemandem zuwerfen. Anschliessend haben wir das selbe Spiel gemacht, aber mit einem „unsichtbaren Ball“, da musste man jemanden genau anschauen und dann spielen, als würde man ihm den Ball zuwerfen. Nach der Pause haben wir Theater-Witze einstudiert und vorgeführt: „man war das cool!“. Um das Vertrauen in die Theaterkollegen zu gewinnen, führten wir einander blind durch das Schulhaus. Am Dienstagmorgen haben wir verschiedene Gefühle versucht nachzuspielen, nämlich: ängstlich, glücklich, wütend, müde und traurig. Nach der Pause haben wir verschiedene Gesichter im Internet angeschaut, damit uns einige Ideen in den Sinn kamen. Anschliessend durften wir immer zu zweit unsere Gesichter wie auch andere Körperteile anmalen.
(geschrieben von David)

Sport 1: 
Wir fuhren mit dem Fahrrad nach Olten. Dann Fuhren wir mit dem Zug nach Pratteln in eine Kletterhalle (Boulderhalle). Wir mussten spezielle Kletterschuhe anziehen, diese kosteten 3 Fr. zum Ausleihen. In der Kletterhalle waren die Parcours 4-5 Meter hoch. Es hatte ganz viele verschiedene Parcours nämlich: violett, grün, blau und rot. Rot war am schwersten und grün war am einfachsten. Das Klettern war mega cool! Am Dienstag spielten wir Lacrosse. Zuerst machten wir ein paar Übungen und kleine Spiele. Danach spielten wir mit den Lacrosseschlägern Brennball. 

Am Schluss spielten wir ein richtiges Lacrosse und zwei Kinder haben sich noch Fussball und Unihockey gewünscht.

Sport 2: 
Mit dem Bus fuhren wir nach Olten in die Badi. Dort haben wir zuerst ein Spiel namens „weisser Hai“ gespielt, das funktioniert etwa wie „der schwarze Mann“. Danach haben wir noch einige andere Spiele gespielt, bevor wir auf die Rutschbahn und aufs Sprungbrett durften. Ganz viele Kinder sprangen vom 5m, 3m und 1m. Mir gefiel das Runterspringen vom 5m sehr gut.
(geschrieben David)

Tiere:
Kinder vom Kindergarten bis in die 6.Klasse haben sich für das Thema Tiere interessiert. Am ersten Tag waren wir in der Hundeschule im Ruttiger. Dort haben wir alles über Hunde gelernt. Z.B. wie man sich verhält, wenn ein Hund auf jemanden losrennt. Dann muss man sich nämlich möglichst ruhig und locker abwenden. Am zweiten Tag waren wir auf einem Pferdehof in Obergösgen. Dort konnte man zuerst die Ponys striegeln und dann auf den Ponys reiten. Nach dem Reiten musste man den Sattel putzen und danach mussten wir die Reitfläche und die Boxen ausmisten/putzen.
(Geschrieben von Aaron und Janis)

Natur:
Wir waren 1 ½ Tage im Wald. Am ersten Tag am Morgen haben wir zuerst Hütten gebaut oder gespielt. Dann haben wir Würste gebrätelt. Am Nachmittag haben wir zuerst die Hütten fertig gebaut. Danach haben wir alle gespielt. Am zweiten Tag haben wir Boote aus Holz, Schnur und Blätter gebastelt. Wir haben dann mit unseren Booten am Dorfbach ein Rennen gemacht. Dann gingen wir wieder in den Wald zu unseren Hütten. Danach haben wir Marshmallow gebrätelt und noch gespielt. 
(Geschrieben von Fabian)

20160704 134222

20160704 135334

DSC04185

DSC04217

DSCN0546

IMG 1507

Malen 1

schmuck

Sport gross A

Sport klein A

Sport klein B

Tanz

Theater

Tier A

Tier B

Wir Kinder der 4. Klasse Winznau waren letzte Woche an der Veloprüfung in Obergösgen.

Vorher übten wir vor allem das Einspuren und Linksabbiegen.
Auch ganz viele Verkehrsregeln und Schilder mussten wir auswendig lernen.
Die Polizisten stellten einen Hindernissparcour auf.
Sie zeigten uns auch den „toten Winkel“.
So fuhren wir letzten Donnerstag ziemlich nervös nach Obergösgen an die Veloprüfung.
Die meisten Polizisten waren so gut getarnt, dass wir Kinder sie gar nicht bemerkt hatten.
Wir waren mit der 4.Klasse von Obergösgen an der Veloprüfung.
Nach dem Fahren mussten wir die Theorieprüfung schreiben.
Wir waren alle sehr nervös, aber dennoch schaffte es die ganze Klasse.
Vor Freude schrien die Mädchen: „ Juhui, Yeah, Megacool!“ Und so fuhren wir alle stolz nach Winznau zurück.

Geschrieben von :
Altina, Tim, Janis und Festina

Veloprüfung 2016

Liebe Eltern
Die diesjährige Projektwoche steht unter dem Motto:
Umgang miteinander - „E zwägi Schuel“
Als Jahresthema behandeln wir in diesem Schuljahr den Umgang miteinander. Folgende Regeln sind in den letzten Monaten entstanden und bearbeitet worden:

IMG 5474

Ebenfalls im Rahmen dieses Projektes überlegten sich die Schüler und Schülerinnen, wie sie sich eine gute Schule vorstellen und was sie sich wünschen würden.
In der Projektwoche werden nun diese zwei Bereiche kombiniert. Die Kinder üben bei selbst gewünschten Tätigkeiten den richtigen Umgang miteinander.

Die Kinder konnten aus sieben Wunschateliers zwei wählen, die jeweils anderthalb Tage dauern:
Atelier A: Montagmorgen, Montagnachmittag, Dienstagmorgen
Atelier B: Dienstagnachmittag, Mittwochmorgen, Donnerstagmorgen

Spezielles aus den Ateliers, zB. mitzubringendes Material oder Abweichungen vom Stundenplan, werden den betreffenden Kindern inseparaten Briefen von den Ateliersleitenden abgegeben.

Am Donnerstagnachmittag haben die Kinder des Kindergartens, die 1.- und 2.-Klässler frei! Mit den 4.-, 5.- und 6.-Klässlern bereiten wir die Schulschlussfeier vor. Diese findet in diesem Jahr am
Donnerstag, 7.Juli von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr statt.  
(An dieser Schlussfeier werden weder Getränke noch Esswaren ausgegeben.)
Alle Eltern und Interessierte sind herzlich eingeladen!
Am Freitagmorgen besuchen wir eine Kinovorstellung im Kino Youcinema in Olten. Wir werden uns die Filmpremière „Jce Age 5“ ansehen! Da der Kinobesuch recht teuer ist, bitten wir Sie, ihrem Kind 7.- Fr. mitzugeben.

  • Treffpunkt: 8.15 Uhr auf dem Schulhausplatz
  • Rückkehr:  11.45 Uhr bei der Bushaltestelle im Dorf

Mit freundlichen Grüssen
Lehrerschaft Winznau

 

Spezielles für den Kindergarten:
Die Kinder der Gruppe Räupli werden in der Projektwoche jeden Morgen anwesend sein, an den Nachmittagen haben sie frei. An der Schulschlussfeier sind sie selbstverständlich dabei!
Der Kinobesuch ist für alle Kindergartenkinder freiwillig.
Wir werden uns die Filmpremiere Jce Age 5 ansehen!

Wie erlebten die Schüler den Sporttag? Einige Schüler verfassten nach dem Sporttag einen Tagebucheintrag.

 

FullSizeRender6FullSizeRender7IMG 0084

 

sporttag2

sporttag

sporttag1

 

Umgangsformen 1

IMG 5474

Noch drei Tage sind die Küken bei uns, bevor sie auf verschiedene Bauernhöfe zügeln.
Unterdessen wiegen die Küken bereits so viel wie eine Tafel Schokolade!
Langsam werden sie "flügge" und sie versuchen zu fliegen. Bis jetzt ist aber noch keines aus dem Gehege geflogen....

Kueken 1Kueken 2

Kueken 3

04.04.2016

Einige Kinder nahmen an einem weiteren Anlass zu unserem Jahresthema "Umgangsformen" teil und bestimmten gemeinsam über den Umgang mit Mitschülerinnen/Mitschülern, Schulsachen oder Spielsachen an unserer Primarschule.
Das fertige Resultat folgt in wenigen Tagen.

Umgangsformen

01.04.2016
Heute hatten die Küken einen sehr ruhigen morgen, da alle 1. Klässler im Wald waren.
Die Küken sind enorm gewachsen und machen erste kleine Flugversuche.
Wenn sie auf dem Boden herumspazieren, passieren immer wieder kleine „Unglücke“, die mehr oder weniger gerne weggeputzt werden müssen!!
Wir sind gespannt, ob wir sie bis zu den Frühlingsferien behalten können.

img 2403 img 2408

img 2401 img 2405

31.03.2016
Gestern hatten wir „grossen“ Besuch von unseren Schulgottis und Göttis. Da war einiges los im Zimmer und der Lärmpegel stieg massiv an.
Nach dem Besuch waren die Küken sehr müde und schliefen an einem Haufen unter der Wärmelampe.
Unterdessen haben unsere Küken schon richtige Flügel und kleine Schwänzchen. Ob sie bald fliegen können?

Kueken1img 2391

img 2392img 2394

29.03.2016
Die Küken sind schon recht gewachsen und haben zwischen 10-15 Gramm an Gewicht zugelegt!
Ueber Ostern haben sie viele Besucher begrüssen können und sind nach den Besuchszeiten immer sehr müde gewesen.
Unterdessen sind unsere Küken blitzschnell und sie sind recht schwierig zum Einfangen!
Zwischendurch dürfen sie sogar im Schulzimmer herumspringen!

img 2353 img 2385img 2382

 

24.03.2016
Ein aufregender zweiter Tag geht für die 1. Klässler zu Ende. 13 Küken sind geschlüpft und piepsen schon recht munter in unserem Schulzimmer.
Unterdessen sind alle schön flaumig.
Auch den grossen Besucheransturm am Abend haben sie gut überstanden!
img 2344img 2345

img 2348img 2350

Heute Nacht sind schon 8 von 14 Küken geschlüpft und sorgen bis zu den Frühlingsferien für viel Freude und Aufregung in unserem Schulzimmer!
Die Kinder werden sich freuen, wenn sie heute in die Schule kommen!!

img 2338img 2340

Während die 5. Klässler im Skilager weilten, hatten die 4. Klässler „zu Hause“ auch ihren Spass: Sie spielten „au restaurant“, auf Französisch natürlich!

Au Restaurant 01Au Restaurant 02

Das Servicepersonal begrüsste die Gäste und fragte zum Beispiel: „Qu’est-ce que vous prenez comme boisson?“

Au Restaurant 03Au Restaurant 04

Die Gäste durften aus einer „crêperie-Karte“ nach Lust und Laune auswählen: „Comme plat, j’aimerais une crêpe au chocolat!“

Au Restaurant 05Au Restaurant 06

Hinter der crêpe-Maschine wurde fleissig gebacken. Crêpes wurden bestrichen und verziert, um den vielen verschiedenen Gästen gerecht zu werden.

Au Restaurant 07Au Restaurant 08.

Mmh! Es roch, schmeckte und klang wie in einer „crêperie française“!

Au Restaurant 09Au Restaurant 12

Au Restaurant 10Au Restaurant 11

Schule

Primarschule Winznau
Lostorferstrasse 13
4652 Winznau

Bürozeiten Verwaltung
Di+Mi 14:00-16:00 Uhr
Gespräche nach Vereinbarung

Telefon
Verwaltung 062 295 00 39
Lehrerzimmer 062 295 61 21
Kindergarten 062 295 61 22

Während den Schulferien sind Schule und Büro geschlossen

Allgemeine Informationen

© Copyright 2015 - Primarschule Winznau

Webmail | Login